Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Off-Label-Use: Notwendig sind Argumente für Therapieentscheidungen
Artikel vom 09.07.2003 11:51 Uhr
Die Expertengruppe am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zum Off-Label-Use will für rasche Transparenz bei Zulassung und medizinischem Standard sorgen. Die Pharmaunternehmen seien gefordert, für Indikationserweiterungen ordentliche Zulassungen zu beantragen, verlautet von Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft. >>>
Off-Label-Use: Problem für die Therapiekette zwischen Klinik und Arztpraxis
Interview vom 22.05.2003 14:22 Uhr
Im Interview ­ Doz. Dr. sc. med. Günter Morack, Chefarzt der Frauenklinik Helios Klinikum Berlin Buch, Mammazentrum: Enge Zusammenarbeit des Mammazentrums der Klinik mit niedergelassenen Ärzten hat sich außerordentlich bewährt. Vorliegende Entscheidungen zum Off-Label-Use müssen überprüft werden. Einbindung von Krebspatientinnen in klinische Studien ermöglicht ihnen Zugang zu hochwirksamen medikamentösen Therapien >>>
Zusammenfassung der Diskussion Experten zu Off-Label-Use
Relevanz des neuen Urteils des Bundesverfassungsgerichts, "Off-Label-Use" und "On-Label-Use", die Realität der Verordnung - Beispiele aus dem onkologischen Alltag >>>
 Zum Seitenanfang