Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
„Phase II-Studien sollten ausreichen, um Medikamente im Rahmen des Off-Label-Use einzusetzen“
Statement vom 16.03.2003 16:50 Uhr
Für die Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.:
Prof. Dr. Hans-Joachim Schmoll, Vorsitzender der AIO, und Prof. Dr. Ulrich Keilholz >>>
„Neue Arzneimittelleitlinie in der Onkologie soll wichtige Indikationen für Krebsmedikamente benennen“
Statement vom 16.03.2003 16:51 Uhr
Prof. Dr. Klaus Höffken, Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. >>>
„Off-Label-Use kann niemals zur Verbesserung der medizinischen Standards beitragen"
Statement vom 16.03.2003 17:16 Uhr
Prof. Dr.med. Axel Heyll, Kompetenz Centrum Onkologie beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) Nordrhein >>>
"Off-Label-Use bleibt aus guten Gründen die Ultima Ratio"
Statement vom 16.03.2003 16:32 Uhr
Prof. Dr. Harald G. Schweim, Präsident des Bundesinstitus für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) >>>
„Sowohl das Haftungs- wie auch das Leistungsrecht verlangen exakte Nachweise zur Weiterentwicklung des medizinischen Standards“
Statement vom 16.03.2003 16:49 Uhr
PD Dr. Dr. Christian Dierks, Medizinrechtler, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht >>>
Moderation der Expertenrunde:
Dr. med. Susanne Thor
 
So funktioniert die Expertenrunde
Wie die Experten an den Virtuellen Tisch kommen, warum die Diskussion unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet und was mit den Ergebnissen passiert. >>>
 Zum Seitenanfang